Sekundarschulen

Pädagogisches Angebot für die 2. und 3. Stufe des Sekundarschulunterrichts

Ist die Geschichte schwarz-weiß? Oder gibt es auch Grauzonen zwischen gut und schlecht, richtig und falsch? Eine eigene Sicht auf den Kampf für den Frieden während des Ersten Weltkriegs entwickeln – mit Albert I. als zentraler Figur. Zuerst wird in kleinen Gruppen in der Ausstellung in einem speziell reservierten Bereich gearbeitet, um interessante Vorstellungen und Einschätzungen zu sammeln. Jede Gruppe stellt ausgehend vom Foto-, Film- und Audiomaterial in der Ausstellung Nachforschungen zu Albert I. und dem Ersten Weltkrieg an. Die Schüler versetzen sich in eine Person aus dem Umfeld des Königs hinein. Anspruchsvolle Aufgaben bringen sie auf die richtige (?) Spur. Bei der interaktiven Führung fügen sich schließlich die gesammelten Steinchen zu einem Gesamtbild zusammen. Dabei bleibt Raum für Zwischentöne.

Die Jugendlichen erleben dabei, dass ein- und dieselbe Tatsache aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden kann. Die Geschichte ist kein eindeutiges, lineares Geschehen. Es gibt mehrere Wahrheiten, die durch die unterschiedlichen Perspektiven bestimmt werden. Auch eine historische Figur wie in diesem Fall Albert I., trägt mehrere Geschichten in sich und vereinigt unterschiedliche Persönlichkeitsaspekte.

Eintrittspreise

Das Dokument herunterladen

Weitere Informationen?

Reservieren